Interkulturelle Wohngruppe

Kurzbeschreibung/gesetzliche Grundlage

Die interkulturelle Wohngruppe ist ein stationäres Angebot für Kinder und Jugendliche insbesondere für unbegleitete minderjährige Ausländer (umA). Die gesetzliche Grundlage bilden der § 34 (Sonstige betreute Wohnformen) und der § 41 (Hilfe für junge Volljährige) SGB VIII. Dazu gelten die für minderjährige unbegleitete Flüchtlinge relevanten Gesetze bezüglich Asyl und Aufenthaltsbestimmungen.

Zielgruppe

Das Angebot gilt für Kinder und Jugendliche im Rahmen des SGB VIII, insbesondere auch für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge. Die Kinder und Jugendlichen sollten die Bereitschaft mitbringen, sich auf das Beziehungsangebot der pädagogischen Fachkräfte einlassen zu können, an den individuellen Zielen der Hilfe mitwirken zu wollen und die Einrichtungsregeln zu respektieren und einzuhalten.

Leistungen

  • Integration der Kinder und Jugendlichen in der Wohngruppe
  • Förderung ihrer sozialen und lebenspraktischen Kompetenzen
  • Gestaltung des Zusammenlebens in der Wohngruppe insbesondere vor dem Hintergrund des möglichen Aufeinandertreffens unterschiedlicher kultureller und religiöser Lebenswelten
  • Unterstützung bei der Bewältigung der Fluchterlebnisse
  • Vermittlung in Sprachkurse sowie in berufliche und soziale Bildungsangebote
  • Förderung der kulturellen und jugendspezifischen Teilhabe vor Ort
  • Vorbereitung und Überleitung in nachfolgende Wohnformen
Bild

Ziele

Die individuelle Arbeit mit den betreuten Kinder und Jugendlichen orientiert sich an den Zielen des jeweiligen Hilfeplanes.

  • Vorbereitung auf ein selbstständiges Leben und Erlernen lebenspraktischer Fähigkeiten, sozialer Kompetenzen und Selbstverantwortung
  • Erreichen eines Schulabschlusses oder einer qualifizierten Ausbildung

Rahmenbedingungen

Die Betreuung erfolgt durch 6 sozialpädagogische Fachkräfte. Zusätzlich gibt es eine Einrichtungsleitung, Dolmetscher und Hauswirtschaftskraft.

Die Wohngruppe verfügt über 10 Plätze mit optionaler Erweiterung auf 12 Plätze, eine Küche, einen Aufenthaltsraum mit Essbereich, zwei Sanitärbereiche. Die Mitarbeiter verfügen über ein Büro mit Schlafplatz und eigenem Bad. Der Außenbereich bietet Gelegenheit für sportliche Betätigung und geselliges Beisammensein.

Kontakt

Interkulturelle Wohngruppe

Eichhorststraße 1
17034 Neubrandenburg

E-Mail:

Ansprechpartner: Frau Füllner