Elternbegleitung

Kurzbeschreibung/gesetzliche Grundlage

Die Elternbegleitung ist ein niederschwelliges Beratungsangebot im Bereich der „Frühen Hilfen“. Ziel ist es, Eltern einen umfassenden Überblick zu Unterstützungsmöglichkeiten in der Region zu geben. Dadurch wird die elterliche Erziehungskompetenz gestärkt. Es initiiert die Vernetzung des Gesundheitswesens mit der Kinder- und Jugendhilfe. Die Elternbegleitung ist ein Projekt der Bundesinitiative „Netzwerk für Frühe Hilfen und Familienhebammen“ und des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Zielgruppe

  • werdende Eltern und junge Eltern mit Kindern von 0 bis 3 Jahren in besonderen Lebenslagen, die Hilfe zur Selbsthilfe in Anspruch nehmen wollen
  • Mitarbeiter und Akteure aus dem Gesundheitswesen und der Jugendhilfe

Leistungen

Der Kontakt zu den Eltern wird über das pflegerische oder medizinische Personal im Krankenhaus oder auf Eigeninitiative der Eltern hergestellt.

  • telefonische Beratung (auch anonym)
  • aufsuchende Beratung und Hausbesuche für Eltern, Kinder und Angehörigen
  • Bereitschaft zur Hilfeinanspruchnahme herstellen
  • Vermittlung und Begleitung in weitere Hilfeangebote
  • Entwicklung neuer individueller Angebote
  • Bestandsaufnahme der bestehenden Strukturen des Gesundheitswesens und der Kinder- und Jugendhilfe zum präventiven Kinderschutz
  • Förderung der bestehenden Strukturen und Erarbeitung einer gemeinsamen Netzwerkstruktur zwischen Gesundheitswesen und der Kinder- und Jugendhilfe
  • Dokumentation der Hilfeangebote für Familien
  • Die Netzwerkakteure erarbeiten aufeinander abgestimmte Verfahrenswege im Sinne eines präventiven Kinderschutzes.
  • Elternbegleitung als ergänzendes Angebot für die Kliniken/medizinischen Bereich vor Ort
Bild

Ziele

  • Kindern und deren Familien frühzeitig passende und flexible Hilfen anzubieten, um auf Belastungen angemessen zu reagieren
  • Entwicklung von Kooperationsformen und Vernetzungsstrukturen inklusive der Festlegung verbindlicher Verfahrenswege und Zuständigkeiten
  • Eltern umfassende Informationen über Unterstützungsmöglichkeiten zur Verfügung zu stellen und zu vermitteln
  • elterliche Erziehungsverantwortung zu stärken

Rahmenbedingungen

  • sozialpädagogische Fachkraft mit Zusatzausbildung Elternberater und Rendsburger Elterntrainerin
  • Die Elternbegleitung wird aktiv an den Kliniken in Waren und Neustrelitz angeboten. Das Angebot wird auch in der Öffentlichkeit angeboten, so dass Eltern/Familien selbstständig Kontakt aufnehmen können.
  • Das Angebot ist freiwillig, kostenfrei und unabhängig.

Kontakt

T.E.S.A. Neustrelitz/ Neubrandenburg/ Waren

Telefon: 0176/ 17539106
E-Mail:

Ansprechpartner: Frau Koch